Das Fest am Selzerbrunnen 2017

„Ein fantastischer Tag im WetterAuenland“
„Ritter, Piraten und unzählige Schätze“

Am Sonntag, den 18. Juni 2017, nehmen das Jukuz-Team, KIK Kultur Initiative Karben, KSK Kulturscheune Karben e.V. und die Musikschule Bad Vilbel und Karben die Gäste des 3. Festes auf dem historischen Selzerbrunnengelände mit auf eine Zeitreise in die Welt des Mittelalters. Musik, Tanz und alte Handwerkskunst für Jung und Alt sind die Schwerpunkte des vielseitigen Programms, das wieder Bestandteil des Mittelhessischen Kultursommers ist.

Freie Ritterschaft Baden lädt ein zum mittelalterlichen Lagerleben. Hier kann man ihnen bei der Darstellung diverser mittelalterlicher Handwerkskünste über die Schulter schauen. Waffen und Handwerk zum Anfassen wird es ebenso geben wie mittelalterliche Tänze zum Mitmachen und für die ganz Mutigen Axtwerfen oder Bogenschießen.

Die passende Musik bietet Cantivento. In zwei Sets um 12:00 und 15:00 Uhr entführen die MusikerInnen mit Barockvioline, Blockflöte, Viola da Gamba, Barockgitarre, Laute und Percussion in die reiche und farbenfrohe Musikwelt des Mittelalters, der Renaissance und des Barock.

Um 18:00 Uhr werden volle Segel gesetzt, wenn die Piratenrocker von Elmsfeuer in Karben auf Kaperfahrt gehen. Verruchte Damen verzaubern mit verführerischen Melodien, während der Rest der Raubeine dazu ein gehöriges Brett treibender Rhythmen aus Folk, Mittelalter und Rock liefert.

Dazwischen zeigen die Bands der Musikschule Bad Vilbel und Karben ihr ganzes Können.

Den ganzen Festtag gilt es unzählige Schätze zu entdecken. Dabei muss man gar nicht tief buddeln:

  • Bei einer Goldschmiedin können Schmuckstücke aus Kupfer- und Messingblech in alter Handwerkstradition selbst hergestellt werden.
  • Die Kräuterhexe geht mit den Kindern und Erwachsenen Kräuter suchen und bereitet mit ihnen aus den Funden etwas Leckeres zu.
  • Die Abenteuer-AG des Jukuz bereitet am Lagerfeuer kleine Köstlichkeiten im selbstgebauten Lehmofen zu.
  • Am Eishaus kann man Bildhauern über die Schultern schauen.
  • Im Jugendcafé können Jung und Alt einen kurzweiligen Filmzusammenschnitt über den Kinderplaneten mit zahlreichen Szenen aus den Jahren 1998 bis heute ansehen.
  • Verschiedene Blas-, Streich-, Zupf-,Schlag- und Tasteninstrumente können in den Räumen der Musikschule ausprobiert werden.

Mit dem betreuten Spielmobel des Jukuz voller fantastischer Spielgeräte wir sich bestimmt keiner der kleinen Besucher langweilen

Kulinarischer Höhepunkt für besonders Mutige ist diesmal ein Feuertopf. Dazu gibt es für eher Zartbesaitete Grilltheke und Kuchenstand, sowie Wein und viele weitere Erfrischungen für Jung und Alt an der Getränketheke.

Beginn 11 Uhr | Ende 21 Uhr
Der Eintritt ist frei!
Das Fest findet bei jedem Wetter statt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.